Geschichte

Das italienische Unternehmen entstand in Renate, im Herzen der lombardischen Landschaft Brianza, auf Initiative des Unternehmers Rigoberto Citterio, der seit mehr als fünfzig Jahren im Bereich der Produktion von Griffen und Einrichtungszubehör tätig ist.

Der starke Unternehmergeist, Ergebnis einer langen Familientradition, und die feste Entschlossenheit der Familie Citterio haben ein beachtliches Wachstum der Marke Citterio Line sowohl auf nationalem als auch auf internationalem Niveau ermöglicht, zu dem auch eine bedeutende Synergie des Unternehmens mit italienischen und ausländischen Architekturbüros beigetragen hat: heute verkauft Citterio Line seine Produkte über ein engmaschiges Netz von Vertretern und Händlern in alle Länder der Welt, wobei der Zielmarkt das mittlere und obere Marktsegment umfasst.
Die große Vielfalt an Modellen und die Qualitätsgarantie, die die Marke Citterio Line seit eh und je kennzeichnen, sowie die Professionalität und die Leidenschaft eines motivierten Teams mit gemeinsamen Werten haben das Unternehmen auf einem Weg des Wachstums begleitet, auf dem sich Citterio Line stets durch die Realisierung von Griffen ausgezeichnet hat, die durch Design, Kreativität, Stil und einer Qualität charakterisiert sind, die zu einhundert Prozent "Made in Italy" ist.

Die Produkte von Citterio Line umfassen Griffe und Knäufe aus Zamak mit variablem Lochabstand, modulare Griffe aus Aluminium, Messing und Eisen, Aluminiumprofile, die mit allen Varianten galvanischer Oberflächen realisierbar sind, wie Chrom glänzend und Nickel satiniert, Chrom und Nickel matt, Nickel- und Chromlacke sowie alle RAL-Farben.
70% der Produktion machen Griffe mit einem stark zeitgenössischen, raffinierten und eleganten Design aus, aber das breite Sortiment des Unternehmens beinhaltet auch Griffe mit klassischem Stil, bei denen traditionelle Werte mit zum Teil modernen und ausgefallenen Lösungen neu interpretiert werden.

Eine Stärke des Unternehmen ist der Service, den wir unseren Kunden bieten, indem wir sie bei den Entwürfen mit einbeziehen: die Realisierung von Ad-hoc-Modellen wird für die bestmögliche gestalterische Produktion des Modells ständig von Planern und Designern begleitet. So wird jeder Vorschlag, jede Idee, ob sie nun auf explizite Anfrage eines Kunden entsteht oder von den Designern kommt, sorgfältig in all ihren Aspekten durchdacht, woraufhin Prototypen gefertigt werden, die den Ideen eine plastische Form geben und das Modell unmittelbar für seine Markteinführung identifizieren.